München (hv)     Anders als manche Mitbewerber, gibt der Lohnsteuerhilfeverein HILO e.V. die Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 16 Prozent in vollem Umfang an seine Mitglieder weiter, und zwar an alle Mitglieder, also auch an die Mitglieder, die bereits vor dem 1.7.2020 beigetreten sind und deshalb den Beitrag inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer bereits bezahlt haben. Die praktische Abwicklung erfolgt dabei wie folgt:

Unser Mitgliedbeitrag ist ein Jahresbeitrag. Für die Mehrwertsteuer ist deshalb der Prozentsatz maßgebend, der am Jahresende gilt.

Aus diesem Grund bekommen im Dezember dieses Jahres alle HILO-Mitglieder eine berichtigte Beitragsrechnung 2020 übersandt, in der die in ihrem gezahlten Beitrag 2020 enthaltene Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent berichtigt wird.
Außerdem erfolgt der Hinweis, dass der zu viel gezahlte Betrag mit dem Beitrag 2021 verrechnet wird. Mitglieder, die dem Verein die Ermächtigung zum Lastschrifteinzug gegeben haben, brauchen sich also um nichts zu kümmern – ihnen wird der Erstattungsbetrag automatisch mit dem Jahresbeitrag 2021 verrechnet. Ebenso den Selbstzahlern.
Zum Jahresende ausscheidende Mitglieder erhalten eine Beitragserstattung durch Auszahlung auf ihr Bankkonto.

Damit haben wir eine ebenso faire wie gerechte Lösung für unsere Mitglieder gefunden, bei der tatsächlich jeder – auf Euro und Cent genau – die zu viel gezahlte Mehrwertsteuer erstattet bekommt, genau so, wie wir es bei der Einkommensteuer auch halten.

  • Fair ist die Lösung, weil tatsächlich Jeder die volle Erstattung bekommt.
  • Gerecht ist die Lösung, weil unsere Beitragsordnung bestimmt, dass sich bei Änderung des MwSt-Satzes die Beiträge entsprechend ändern.