Berlin (BMF) – Wir haben bereits darüber berichtet, dass für das Engagement, das zahlreiche Beschäftigte in dieser Krisenzeit gezeigt haben und zeigen, nun zwischen dem 01. März 2020 und dem 31. Dezember 2020  die Möglichkeit besteht, einen steuerfreien Bonus von bis zu 1.500,00 € zu zahlen. Die steuerfreien Bonuszahlungen sind gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 1 SvEV auch sozialversicherungsfrei, wenn sie zusätzlich zu Löhnen oder Gehältern gewährt werden.

Auch Mini-Jobbern kann dieser steuer- und sozialversicherungsfreie Bonus ausgezahlt werden.

Pflegekräfte in Krankenhäusern und Heimen, Kassierer in Supermärkten oder auch Lkw-Fahrer: Während in zahlreichen Berufen in Zeiten von Corona weniger zu tun ist, müssen Bedienstete in vielen Versorgungsbereichen deutlich mehr arbeiten als sonst. Etliche Unternehmen wollen diese zusätzliche Belastung mit Sonderzahlungen honorieren. Solche finanziellen Boni müssen normalerweise versteuert werden – wegen der Corona-Krise gelten dafür aber Sonderregeln.

Im Einzelnen gilt:

–  Arbeitgeber können ihren Beschäftigten eine finanzielle Unterstützung bis zu einem Betrag von 1.500 Euro steuerfrei auszahlen oder als Sachleistungen gewähren.

–  Die Regelung gilt für Sonderleistungen, die Beschäftigte zwischen 1. März 2020 und 31. Dezember 2020 erhalten.

–  Voraussetzung ist, dass Sonderzahlungen und Beihilfen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden.

Einzelheiten erfahren Sie in Ihrer HILO-Beratungsstelle.